Holger

Security Token

Security Token in Kürze

  • "Security Token" ist die englische Bezeichnung für Kryptowährungen die einem Wertpapier ähnlich sind.
  • Wie Aktien stehen Security Token für den Anteil an einem realen Wirtschaftsgut und berechtigen mitunter zu Rendite
  • In den USA werden Kryptowährungen mit Hilfe anhand des "Howey Tests" als Security Token klassifiziert.
  • Security Token könnten als Anlageklasse eine große Zukunft bevorstehen, da sie realen Wert repräsentieren und viele Vorteile bringen.

Was sind Security Token?

Als "Security Token" werden Kryptowährungen bezeichnet, welche ähnliche Eigenschaften wie Aktien oder Wertpapiere besitzen. Statt Anteile an einem Unternehmen als Anteilsscheine /Aktien herauszugeben, werden diese Anteile als digitale Token repräsentiert und können wie jede andere Kryptowährung gehalten oder gehandelt werden. Security Token regeln die juristisch durchsetzbaren Eigentumsverhältnisse und berechtigen oft zu einem Anteil der Rendite des Unternehmens (wie Dividende).

In den USA gelten Token als "Securities" wenn sie die Bedingungen des sogenannten "Howey Tests" erfüllen. So ist eine Kryptowährung ein Security Token, wenn:

  • es sich bei dem Token primär um eine Geldanlage handelt.
  • deren Erfolg aus einer gemeinsamen Unternehmung heraus entsteht.
  • und man sich Profite erhofft, die sich aus den Bemühungen anderer ergeben

Nach dieser Definition liegt es nahe quasi alle Kryptowährungen als Security Token einzustufen. Token die aber einen klaren Einsatzzweck außerhalb der Spekulation haben, sind keine Security Token. So hat die amerikanische SEC verkündet, dass Ethereum nicht als solche einzustufen ist.

Regulatorischer Status von Security Token

Die deutsche BaFin bewertet Security Tokens (oft auch Equity Token genannt) als Wertpapiere gemäß Wertpapierhandelsgesetz. Security Token können aktuell nicht ohne weiteres an Börsen gehandelt werden, da sie als Finanzinstrumente gemäß Wertpapierhandelsgesetz stärkeren Regularien unterliegen. Wie sich die rechtliche Lage in den nächsten Jahren entwickelt, wird entscheidend dazu beitragen, welchen Erfolg diese neue Art der Finanzierung erzielt.

Vorteile von Security Token gegenüber klassischen Eigentumsanteilen

  • Firmenanteile können als Security Token viel einfacher gekauft und verkauft werden als zum Beispiel bei einer GmbH.
  • Dadurch ergibt sich eine viel höhere Liquidität und damit gerechtere Preisfindung für diese Anteile.
  • Der Besitzübergang von Anteilen kann ohne Börsenmakler oder Notar von Person zu Person erfolgen.
  • Mitarbeiter die mit Firmenanteilen vergütet werden, können Ihre Anteile auch ohne "Exit" wie einem Börsengang wieder verkaufen.
  • Auch kleinere Unternehmen haben wie Aktiengesellschaften die Möglichkeit, mit der Herausgabe von Anteilen den Finanzierungsbedarf zu decken.
  • Kleinanleger haben die Möglichkeit in Startups zu finanzieren. Anders als beim Crowdfunding können die Anteile aber auch jederzeit wieder abgestoßen werden.

Interessante Projekte rund um Security Token

  • PolyMath - Wertpapiere auf der Blockchain verfügbar machen
  • Harbour - Plattform zur Tokenisierung von Wertpapieren
  • tZERO - Eine von vielen bald startenden Börsen für den Handel von Security Token
  • Neufund - Tokenisierung und Handel von Unternehmensanteilen
Quellen:

https://www.computerworld.com/article/3269875/blockchain/sec-decision-on-ethereum-cryptocurrency-could-affect-others-funded-by-icos.html

https://www.btc-echo.de/equity-token-offerings-regulierung-und-rechtslage-in-deutschland/

Disclaimer: Der Handel mit Kryptowährungen birgt ein hohes Risiko und kann bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen. Keine der hier aufgeführten Informationen sind als Anlageberatatung zu verstehen. Alle genannten Kurse sind ohne Gewähr. Bitte beachten Sie dazu auch den den Haftungsausschluss im Impressum.
Mit markierte Links sind 'Affiliate-Links', die uns dabei helfen diese Inhalte kostenfrei und ohne Werbebanner anbieten zu können.