Langzeit Gebührencheck: Tatsächlicher Bitcoin Preis

Welcher Anbieter hat den günstigsten Kurs inkl. Gebühren?

  • Der tatsächliche Kaufpreis inklusive Gebühren für 1 Bitcoin weicht vom Bitcoin Referenzkurs (z.B. Coingecko) ab.
  • Die Abweichung ist eine Kombination aus den Gebühren des Anbieters und dem dort angebotenen Kurs
  • In einem Langzeittest haben wir überprüft welche Mehrkosten bei verschiedenen Anbietern anfallen.
  • Wenig überraschend ist, dass echte Börsen (Kraken & Binance) die geringsten Mehrkosten haben.
  • Doch auch einige Broker (Bitvavo, eToro) können den Direktkauf von Bitcoin relativ günstig anbieten

Langzeittest: Tatsächliche Gebühren beim Kauf von Bitcoin (Mehrkosten gegenüber Referenzkurs)



Mehrkosten für den Kauf von 1 Bitcoin im Zeitverlauf (7 Tage Durchschnitt)

Beispiel: Bei einem Coingecko Bitcoin Kurs von 30.000 Euro zahlt man also bei Kraken durchschnittlich: 30.000*1,0023 = 30.069 Euro. Bei Nuri 30.525 Euro. Für größere Beträge lohnt es sich also schon bei einem günstigen Anbieter zu kaufen.

Wie haben wir getestet?

Für alle getesteten Anbieter halten wir die aktuellen Kaufpreisdaten vor, die wir von den Anbietern per Schnittstelle geliefert bekommen. Hinzu rechnen wir die jeweiligen Gebühren (sofern sie nicht bereits im Kurs enthalten sind). Für die letzten sechs Monate ergibt sich dann das obige Bild. Daraus errechnen wir die durchschnittlichen Mehrkosten.

Hinweise zu Analyse:

  • Nicht berücksichtigt sind die Kosten für das Auszahlen der Coins auf das eigene Wallet
  • Bei Nuri und Relai sind diese jedoch schon im angebotenen Preis berücksichtigt.
  • Bei allen Börsen wurde die günstigste Bezahlmethode angenommen (in der Regel SEPA Überweisung)
  • Bei eToro kann man echte Bitcoin nur mit Dollar kaufen. Enthalten ist deshalb 0,1% Umwechselgebühr von Euro in Dollar.
  • Nicht enthalten sind auch Börsen mit zu niedrigem Handelsvolumen (Bitpanda Pro, BSDEX)

Alle aktuellen Preise (Kurs & Gebühr)

Vergangene Analysen:

Zur Referenz hier die vergangenen Analysen unseres Langzeittests:

25.Februar 2020

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist image-83.png

29. November 2019:

nofeature
Über Holger
Follow me on Twitter: @rohmeo_de     Permabull - Tweets mostly crypto charts & data porn (aka. Bitcoin Rainbow Rainbow Chart guy) - Sockpuppet for @blockchaincent - Co-Host KONSENS & NONSENS Podcast

Beiträge aus dem Blog

Ethereum Rainbow Chart

3. Mai 2021 // Data

DOGE Rainbow Chart. Wow

29. Januar 2021 // Funny

Bitcoin Rainbow Chart (Live)

28. Januar 2021 // Daten

Community Prognosen für 2021

11. Dezember 2020 // Kryptowährungen

Bitcoin Supply – Visualized

9. September 2020 // Data

15 Kommentare zu Langzeit Gebührencheck: Tatsächlicher Bitcoin Preis

  1. von BitPanda wurde hier wohl der “Broker” getestet. Die haben aber auch einen Exchange, der deutlich niedrigere Gebühren als der Broker hat.

    • In der Tat handelt es sich hierbei um den Bitpanda Broker, nicht die Exchange. Wir werden bald eine weitere Analyse machen, in der wir auch mehr echte Exchanges aufnehmen (Kraken ist nur als Vergleich zu den Brokern drin)

  2. Bei der nächsten Analyse währen:
    – bitstamp und
    – bitwala
    eine tolle Bereicherung!

  3. crypto.com hat -%te wenn es danach geht 😀

  4. In dem Vergleich fehlt für mich noch die Exchange nash.
    Eine noch junge Exchange aber vollständig reguliert. Und das beste: sie ist non-custodial. Das heisst man muss die BTC nicht erst auszahlen sondern man handelt auf seiner eigenen Wallet. Die Gebühren für den Trade liegen dabei sogar noch unter kraken!
    https://app.nash.io/create-account?code=2kVCMv

    Einfach mal anschauen.

  5. Armin Schneider // 1. Dezember 2020 um 17:54 // Antworten

    schaue dir auch mal Bitvavo aus den Niederlanden an, da kaufe ich fast meine meisten Münzen weil man mit Euro Zahlen kann und dieser Broker sehr günstig ist. hier noch ein Link zu Echtzeitkursen alle 90 Sekunden, da ist Bitvavo mit seinen Preisen seit Monaten an erster oder zweiter Stelle. https://cryptoprijzen.com/cryptovaluta/bitcoin-prijzen-vergelijken/

  6. Eventuell im Hinweis zur analyse erwähnen dass der ein oder andere broker hier deutlich abweichende preisreduktionen durch den einsatz der plattformeigenen exchangetokens ermöglicht. Etwa bitpanda BEST token mit 25% kostenreduktion wenn die gebühren mit dem token bezahlt werden + eine jährlich ansteigender garantierter fee gegenwert für den token. Wie es sich bei anderen börsen verhält weiß ich leider nicht.

  7. Könnt ihr bitte Bitcoin.de reviewen und in den Vergleich aufnehmen? Ist ja Deutschland‘s erste und größte Börse?

  8. Was ist eigentlich mit Binance! Warum kommen diese im Vergleicht nicht vor? Gibt es hier einen GRund (Kosten, Sitz in England und daher zu hohe Transaktionskosten?…)
    Danke für deine kurze Info / Antwort oder eben ein Video;-)

  9. Hallo Holger,

    erstmal finde ich Deine Seite super.

    Gibt es bei Dir Informationen bei welchem Broker welche Hebel möglich sind z.b Binance x3. Das würde mich auch sehr interessieren.

    Vielen Dank

    Gruß

    Alex

  10. Wolfgang Kröger // 25. Januar 2021 um 20:58 // Antworten

    Hallo Holger,

    Hallo Holger, nach einem Börsenvergleich mit eurem neuen Börsenvergleichstool bei dem Blocktrainer habe ich bei Bitvavo einen halben BTC gekauft. Am nächsten Tag wollte ich diesen BTC-Teil auf meine Ledger-Nano-X Wallet auszahlen. Es ist alles zuvor vorschriftsmäßig gelaufen KYC, 2–Faktor Authentifizierung mit Google Authentikator.., Bestätigung mit E-mail und und… Anstatt eines Eingangs auf meiner Wallet, erhalte ich die Information, dass meine -BTC-Wallet geblockt ist. Mehrere Mails von mir, mit der Bitte die Auszahlung freizugeben, wurden abschlägig beantwortet. Die letzte Mal von bitvavo: Thanks for your follow-up email.

    Unfortunaly our compliance team informed us that we cannot process any crypto withdrawals for your account. You can hold your crypto’s on your Bitvavo account and/or exchange these back to EUR and withdraw your EUR back to your bank account. If preferred, our compliance team is willing to compensate any fees paid.

    We trust the above is helpful. Please let us know if any additional question may arise.

    Ich denke, mann muss BITVAVO unbedingt aus dem Vergleich rausnehmen und vor der Benutzung der Exchange warnen. Gerne stelle ich auch den kompletten e-Mail-Verkehr zur Verfügung.

    Freundliche Grüße und ein Dank für eure ansonsten tolle Arbeit!

    Mein Eintrag beim Blocktrainer:

    Hallo! Ich habe im Januar bei Bitvavo ein Account eröffnet mit KYC und allen erforderlichen und gewünschten Angaben. Anschließend habe ich für einen nennenswerten Betrag – innerhalb der gesetzten Grenzen – BTC gekauft. Am nächsten Tag wollte ich meine BTC an meine Ledger Nano X -Wallet auszahlen. Nach allen erforderlichen und korrekten Angaben habe ich dann den Button für die Transaktion gedrückt und auf die Ausführung gewartet. Trotz Bestätigung mittels „Googels Authentikator 2-faktor Code“ erhielt ich nur die Anzeige bei Bitvavo: BTC-Transaction geblockt!

    Auf meine Mails, in denen ich um Aufhebeng der BTC-Blockade bat, erhielt ich die dümmsten und naivsten Fragen. z.B. Welchen Zweck soll die Transaktion haben, Was die Wallet für einen Namen hat,
    Ich soll eine Fotografie meines Ledgers Nano x machen, ich soll einen Screenchot meine Ledger Live accounts machen, usw. Ich habe alles beantwortet. Sogar noch mehr… So dumm es mir auch erschien. Die gesamte Kommunikation in beiden Richtungen über unverschlüsselte e-Mails!!!
    Die letzte Antwort heute: Die Börse wäre europäisch zertifiziert und um mich zu schützen, sei die BTC-Auszahlung geblockt. Nur eine Auszahlung in Euro wäre möglich.
    Jetzt muss ich mir überlegen ob ich diesen einfachen Weg gehe, BTC wieder (zu niedrigerem Wert!) verkaufen und Euro auszahlen (Aber wer garantiert mir, dass die dann nicht auch geblockt werden???)
    oder die Sache einem Rechtsanwalt zu übergeben…!
    Also : Hände weg von Bitvavo .
    Ich habe seit 2017 an den verschiedensten Börsen gehandelt, immer ohne wirkliche Probleme, Kraken… Binance… und und… alles problemlos. Und dann verweigert mit bitvavo den Zugriff auf mein BTC-Kapital. Haben die das nötig um ihre BTC-Liquidität zu erhöhen…?
    Wenn Euch Eure BTC`s lieb sind, lasst die Hände weg von BITVAVO.
    Und wer´s nicht glaubt… ich stelle gerne den Original E-Mail Verkehr zu Verfügung.
    Ich weiß nicht ob das hier an dieser Stelle sinnvoll ist?
    Auf euren Kommentar bis ich gespannt?
    Hat jemand eine Adresse von einem guten Anwalt, der sich dieser Sache annehmen könnte?

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.



Disclaimer: Der Handel mit Kryptowährungen birgt ein hohes Risiko und kann bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen. Keine der hier aufgeführten Informationen sind als Anlageberatatung zu verstehen. Alle genannten Kurse sind ohne Gewähr. Bitte beachten Sie dazu auch den den Haftungsausschluss im Impressum.
Mit markierte Links sind 'Affiliate-Links', die uns dabei helfen diese Inhalte kostenfrei und ohne Werbebanner anbieten zu können.