• en
  • de

Hardware Wallets

Source: https://www.blockchaincenter.net/wallets/hardware-wallets/ 

Die Sicherheit bei der Verwaltung von Kryptowährungen zu gewährleisten ist keine leichte Aufgabe. Während man bei Online Wallets auf die Sicherheit des Anbieters vertraut, läuft man bei der Speicherung der Schlüssel auf dem eigenen Rechner Gefahr gehackt zu werden, wenn der Computer nicht frei von Viren oder Malware ist. Die beste Art Kryptowährungen (bzw. die Schlüssel dazu) zu speichern, ist es auf ein sogenanntes Hardware Wallet zu vertrauen.

Bei Hardware Wallets ist ein Diebstahl der Kryptowährungen nur dann möglich, wenn der oder die Hacker das Hardware Wallet in ihrem Besitz haben und den Pin beziehungsweise das Passwort kennen. Selbst wenn das Hardware Wallet in einem mit Viren und Malware infizierten Rechner steckt, der Hacker alle Tastatureingaben und den Bildschirminhalt sehen kann, besteht keine Möglichkeit, an die gesichterte Digitalwährung heranzukommen.

Ledger bietet verschiedene Hardware Wallets an. Empfohlen sind das Ledger Nano S sowie das neuere Ledger Nano X, welches auf auf dem Smartphone verwendet werden kann.

Es empfiehlt sich unbedingt, den Nano auf der Website des Herstellers zu bestellen. Der Kauf über Drittanbieter birgt nämlich das Risiko, auf Betrüger hereinzufallen. Auf KEINEN FALL sollte man ein Hardware Wallet gebraucht auf eBay kaufen. Auch wenn es günstiger sein mag, ist die Gefahr einfach viel zu groß, dass das Hardware Wallet manipuliert ist. Der Verkäufer könnte den Recovery-Seed (das Backup) kennen, mit dem man sich Zugang verschaffen kann

Die Hardware Wallets von Ledger werden in Verbindung mit der Ledger Live App, die es sowohl für den Desktop, als auch für das Smartphone gibt

Trezor bietet aktuell zwei Hardware Wallets an. Den etwas älteren und günstigeren Trezor One und den neuen Trezor Model T.

Die Bedienung des Trezor kann entweder über eine Chrome-Erweiterung erfolgen oder über die hauseigene Software Trezor Bridge (für Windows, Linux oder Mac). Das Senden und Empfangen von Kryptowährungen erfolgt in Trezor so wie man es von anderen Hardware Wallets kennt.

Die Firma KeepKey stellt seit 2015 Hardware Wallets her. Das Setup ist dem von Trezor oder dem Ledger Nano S vergleichbar – also relativ leicht. Es hat ein paar interessante Features. Dafür ist es allerdings nicht ganz günstig. Auch das Wallet von KeepKey kannst Du an jedem Rechner benutzen, selbst wenn er infiziert ist. Dies liegt auch daran, dass es mit einem Display ausgestattet ist (Tipp: Beim Kauf lieber ein wenig mehr ausgeben und dafür auf Features wie ein Display nicht verzichten. Es erhöht einfach die Sicherheit).

Disclaimer: Der Handel mit Kryptowährungen birgt ein hohes Risiko und kann bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen. Keine der hier aufgeführten Informationen sind als Anlageberatatung zu verstehen. Alle genannten Kurse sind ohne Gewähr. Bitte beachten Sie dazu auch den den Haftungsausschluss im Impressum.
Mit markierte Links sind 'Affiliate-Links', die uns dabei helfen diese Inhalte kostenfrei und ohne Werbebanner anbieten zu können.