• de

Ethereum Wallet: 5 Wallets vorgestellt

Eine der beliebtesten Kryptowährungen neben Bitcoin ist Ethereum. Doch wie lässt sich Ethereum am besten aufbewahren? Wir zeigen Dir vier Möglichkeiten. Der Beitrag gliedert sich wie folgt:

 Light Wallets (für Anfänger)

Hardware Wallets (für höhere Beträge)

Ethereum Client (für Profis)

 

1. Ethereum Wallet von Exodus

Wer es gern einfach und ansprechend hat, ist mit Exodus gut aufgehoben. Das kostenlose Ethereum Wallet von Exodus ist eine Desktop-Applikation. Es läuft sowohl auf Windows als auch OSX und Linux. Die Installation ist einfach und die Benutzeroberfläche ist sehr benutzerfreundlich. Exodus WalletIm Moment unterstützt Exodus nicht nur Ethereum, sondern auch Bitcoin, Litecoin, Dash und noch eine ganze Reihe anderer Kryptowährungen, darunter natürlich alle ERC-20 Ethereum Tokens (hier ist eine Liste dazu).

Ein nettes Feature dieses Wallets ist die Integration von Shapeshift. Das ist ein Anbieter, der es ermöglicht, schnell und unkompliziert einzelne Kryptowährungen gegeneinander zu tauschen (komplett ohne Login, ein Tausch in US-Dollar oder Euro ist daher möglich). Dies ist auch gleichzeitig der Grund dafür, weshalb Exodus ein solch hochwertiges Ethereum Wallet kostenlos anbieten kann. Shapeshift verlangt nämlich für jeden Wechsel eine Gebühr. Sie ist aber fair und nicht überzogen hoch.exodus exchange

Fazit: Für Einsteiger eine sehr gute Lösung. Die Bedienung ist leicht, das Design ist klasse, individualisierbar. Und man kann dieses Ethereum Wallet sogar dafür verwenden, um Kryptowährungen direkt im Wallet umzutauschen. Ein Manko ist, dass man das Wallet zwar von einem Rechner auf einen anderen umziehen kann, jedoch ist eine Nutzung auf zwei verschiedenen Rechnern gleichzeitig derzeit nicht möglich.

AnbieterBesonderheiten 
exodus-logoExodus.io

  • sehr sicher
  • schnelle Transaktionsgeschwindigkeit
  • integrierte Wechselbörse
  • tolles Design
  • Kann nicht auf zwei Rechnern gleichzeitig betrieben werden und keine mobile Version verfügbar.
Zum Anbieter

 

2. Mobile Ethereum Wallet Jaxx

jaxx ethereum walletWenn Du anstatt eines Desktop-Wallets lieber ein mobiles Ethereum Wallet möchtest, könnte Jaxx eine gute Lösung für Dich sein. Jaxx unterstützt ebenso wie Exodus die nach Marktkapitalisierung größten Kryptowährungen und auch ein paar der kleineren Währungen. Jaxx läuft auf Apple, Windows und Linux, sowie auf Android, iOS mobile und Tablets. Für die Browser Chrome und Firefox gibt es Extensions, die man nutzen kann.

Beim Einrichten der App kannst Du auswählen, welche Blockchain-Währungen du in dem Wallet aufbewahren willst. Außerdem kannst du festlegen, welche Fiat-Währung – sozusagen als “Gegenwährung” – Du möchtest. Anschließend bekommst du eine 12 Wörter umfassende Backup Phrase (die du aufschreiben oder einen Screenshot davon machen solltest!). Im nächsten Schritt kannst du eine PIN festlegen und schon ist das Ethereum Wallet eingerichtet. Das Interface kommt aufgeräumt daher und ist für einen Smartphone-User selbsterklärend. Jaxx hat eine weitere Gemeinsamkeit mit Exodus: Du kannst auch in diesem Wallet unterschiedliche Währungen eintauschen. Auch hier ist der Kooperationspartner Shapeshift.

Fazit: Als mobiles Ethereum Wallet ist Jaxx eine gute Wahl. Die App ist kostenlos, hat ein gutes Design, ist leicht zu bedienen und last but not least ist sie kostenlos. Für Leute, die Wert auf ein hohes Maß an Privatsphäre legen, ist Jaxx durchaus zu empfehlen. Man muss nämlich weder eine Email-Adresse angeben, noch eine Smartphone-Verifikation durchführen. Die teilweise nicht so positiven Bewertungen in den App Stores sind unseres Erachtens nicht auf das Wallet zurückzuführen, sondern eher auf die Kapazitätsengpässe bei Bitcoin und den damit verbunden hohen Transaktionskosten und Zeiten…

AnbieterBesonderheiten 
jaxx-walletJaxx.io

  • sicher
  • Anonym
  • integrierte Wechselbörse
  • Aktuell viele schlechte Bewertungen, was jedoch mit der langsamen Transaktionsgeschwindigkeit von Bitcoin zu tun hat.
Zum Anbieter

 

3. MetaMask – Wallet im Browser

MetaMask ist ein super einfaches, aber mächtiges Wallet für Ether. Einfach, weil es direkt als Browser Extension (Chrome oder Firefox) läuft und in daher in nullkommanix eingerichtet ist. Mächtig, weil MetaMask das Tor zur Ethereum Welt mit all seinen dApps (dezentralisierten Apps) öffnet.  Was heisst das? Wann immer Du für eine Ethereum App deine Ether brauchst, verbindet sich die App mit deinem MetaMask Wallet im Browser und die entsprechende Zahlung kann dort durchgeführt werden. Das heisst, MetaMask können wir vor allem empfehlen, wenn Du öfters diverse dApps aus dem Ethereum Umfeld verwendest. Sei es eine dezentralisierte Börse wie Kyber oder Radar Relay, der Augur Prediction Market (noch in Beta) oder die berüchtigten Cryptokitties. Alle Apps greifen auf Dein MetaMask Wallet zurück.
Wichtig wie immer beim Einrichten von Wallets ist es,  Passwort und Backup Seed an einem sicheren Ort zu verstauen (der Passwort-Manager KeePass ist eine gute Wahl dafür).
Fazit: Das MetaMask Wallet eignet sich eher weniger für Nutzer, die Ether hauptsächlich als Anlageobjekt sehen. Für diejenigen jedoch, die an der Ethereum Technologie interessiert sind und die Potentiale des System selbst ausprobieren wollen, dem sei die MetaMask Extension und eine der oben genannten dApps wärmstens empfohlen!

 

4. Ledger – Ethereum Hardware Wallet

Ethereum Wallet Nano SAls nächstes möchten wir Dir Ledger vorstellen. Ledger bietet im Moment das sogenannte Ledger Nano S an. Das Nano S ist in seinem Erscheinungsbild ebenfalls ein USB-Stick, hat jedoch eine Reihe zusätzlicher Features: Zum einen verfügt es über einen kleinen, eingebauten Bildschirm. Dies ermöglicht die Nutzung dieses Ethereum Wallets, selbst wenn der Rechner infiziert ist. Zudem hat es zwei physische Buttons. Will man eine Transaktion tätigen, müssen die Buttons gleichzeitig gedrückt werden. Dadurch ist es Hackern nicht möglich, Abhebungen von dem Wallet zu tätigen, wenn sie es nicht gerade auch physisch vorliegen haben.

Das Ledger Nano S unterstützt neben Ethereum auch Bitcoin und Altcoins und ist kompatibel mit Windows, Linux, Mac und Chrome OS. Du kannst für das Ethereum Wallet eine 4-stellige PIN festlegen. Außerdem hast Du die Möglichkeit eines Backups. Dies ermöglicht es Dir, Dein Wallet auf jedem anderen Ledger-Gerät wieder herzustellen. Das Ledger Nano S kostet 69,90 Euro. Die Lieferkosten bewegen sich je nach gewählter Option zwischen 15 und 37 Euro.

Fazit: Für sicherheitsorientierte Benutzer stellt das Ethereum Wallet Ledger Nano S eine gute Alternative zu Digital Bitbox dar. Das eingebaute Display ist ein nettes Feature und die Unterstützung von Altcoins macht das Gerät für Besitzer von mehreren Kryptowährungen sehr interessant.
Für Benutzer, denen die Sicherheit Ihrer Kryptobestände besonders am Herzen liegt, hier ein ausführlicher Artikel zum Thema Hardware Wallets allgemein. Wer es noch genauer will: Die Kollegen von ethblog.de haben  einen ausführlichen Artikel zum Thema Ethereum Hardware Wallets.

AnbieterBesonderheitenWebsite
ledger-logoLedgerwallet.com

  • extrem Sicher

  • gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • hohe Versandkosten
Zum Anbieter

 

5. Ethereum Wallet von Ethereum.org

Das letzte Wallet, das wir Dir vorstellen möchten, ist das Wallet von Ethereum.org also von der Kernorganisation von Ethereum. Das Wallet liefert Dir als ‘Full-Node’ einen Zugang zur Ethereum-Blockchain. Das bedeutet, dass Du nicht nur die Möglichkeit hast, Ethereum auf dem Wallet zu speichern. Du kannst auch andere Krypto-Assets dort verstauen, die auf der Technologie der Ethereum-Blockchain aufgebaut sind. Zudem unterstützt das Ethereum Wallet auch Smart Contracts. Du kannst das Wallet sowohl mit Windows als auch OSX und Linux nutzen.

Es ist kostenlos verfügbar und Du kannst es Dir in verschiedenen Versionen auf github.com herunterladen. Der Installationsprozess ist selbsterklärend. Nachdem Du ein Passwort festgelegt hast, ist das Wallet installiert. Bevor Du jedoch anfangen kannst, das Ethereum Wallet zu nutzen, muss es erst einmal synchronisiert werden. Dies kann leider ein Weilchen lang dauern, da aktuell Ethereum Walletmehr als 4,5 Millionen Blocks synchronisiert werden müssen.

Fazit: Das Wallet ist kostenlos, sicher und bietet alle notwendigen Funktionen an. Nichtsdestotrotz ist es eher für fortgeschrittene Benutzer, da es ein gewisses Maß an technischem Verständnis erfordert. Zudem muss man das Wallet – wie bereits erwähnt- vor jeder Nutzung erst einmal synchronisieren, was Zeit und Speicherplatz erfordert.

AnbieterBesonderheiten 
Ethereum.org

  • sehr sicher
  • schnelle Transaktionsgeschwindigkeit
  • Kein 'Light-Wallet'. Die komplette Ethereum Blockchain muss synchronisiert werden (dauert Tage, und benötigt mehrere GB Speicher), also nichts für Anfänger.
Zum Anbieter
Disclaimer: Der Handel mit Kryptowährungen birgt ein hohes Risiko und kann bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen. Keine der hier aufgeführten Informationen sind als Anlageberatatung zu verstehen. Alle genannten Kurse sind ohne Gewähr. Bitte beachten Sie dazu auch den den Haftungsausschluss im Impressum.
Mit markierte Links sind 'Affiliate-Links', die uns dabei helfen diese Inhalte kostenfrei und ohne Werbebanner anbieten zu können.