• Deutsch

Nexo Card

Das Wichtigste zur Nexo Kreditkarte in Kürze

  • Die Nexo Card ist kostenlos. Es handelt sich nicht um eine Debitkarte sondern eine echte Kreditkarte
  • Zur Nutzung müssen Kryptowährungen als Sicherheit hinterlegt werden
  • Die Kreditzinsen belaufen sich auf 0% wenn die Kreditsumme 20% der Sicherung nicht übersteigt.
  • Für Einkäufe mit der Nexo Card gibt es 0,5% Cashback in BTC oder 2% Cashback in NEXO
  • Großer Vorteil: Es werden nicht automatisch Kryptowährungen ausgegeben, die einen Steuervorfall erzeugen würden
Nexo Card
0% Cashback für Basiskunden

  • Kredit durch Kryptowährungen gedeckt
  • Kein Verkauf von Kryptowährungen notwendig (Steuer!)
  • flexible Rückzahlung
  • Apple Pay / Google Pay
  • 13,9% Zinsen auf Kredit (kann mit NEXO Token gesenkt werden)
  • Cashback bis zu 2% (NEXT Token benötigt)
Kosten
Funktionen
Empfehlung
Details
Cashback
0% Cashback für Basiskunden. Bis zu 0,5% Cashback in BTC oder 2% Cashback in NEXO.

 
Aufladen / Bezahlen
Kryptowährungen

Bezahlung im Rahmen des Kreditrahmens
Kryptowährungen
BTC, ETH, USDT, NEXO, ...
Informationen zum Anbieter
Das Krypto-Unternehmen hinter Nexo ist sowohl in Bulgarien als auch in Großbritannien registriert. Nexo ist mit bis zu $375М durch BitGo & Ledger versichert. Es ist mehrfach unter US-Gesetzgebung lizensiert und reguliert. Der Trustpilot Score der bisherigen Kundenerfahrungen liegt bei 4.6.
Unsere Meinung
Die Nexo Card ist die einzige Kreditkarte, bei der man alle Ausgaben tatsächlich auf Kredit bezahlen kann (Im Gegensatz zu Debitkarten). Das bedeutet auch, dass die Kryptowährungen nicht verkauft werden sondern nur als Sicherheit hinterlegt werden. Dadurch ist nicht jeder Kauf ein Steuerereignis. Den Kredit kann man dann gemäß eigenen Vorlieben und zu jedem Zeitpunkt abbezahlen. Als Basiskunde liegt der Zinssatz für die Kreditrechnung aber bei 13,9% Zinsen pro Jahr. Durch Halten des NEXO Token kann der Kreditzins auf bis zu 0% gesenkt werden.

Die Nexo Card – Echte Kreditkarte

Krypto Kreditkarten funktionieren normalerweise nach dem folgendem Prinzip: Der Nutzer hat ein Kryptoguthaben beim Anbieter oder lädt seine Kreditkarte mit Kryptowährungen auf. Jeder Kauf wird von den Kryptowährungen abgezogen. Das ist praktisch wenn man Kryptowährungen ausgeben möchte. Allerdings ist dann immer zu beachten, dass die Einjahresfrist für das Halten der Kryptowährungen eingehalten wird, so dass die Transaktionen keinen Steuervorfall auslösen.

Die Nexo Card geht einen anderen Weg. Auch hier müssen Nutzer Kryptowährungen hinterlegen, allerdings werden die nicht direkt ausgegeben sondern dienen lediglich als Sicherheit für den Kreditrahmen den Nexo gewährt. Dieser liegt bei bis zu 50% der hinterlegten Kryptowährungen. Sprich: Wenn Du Kryptowährungen im Wert von 20.000 Euro hinterlegst, kannst du bis zu 10.000 Euro mit der Kreditkarte ausgeben.

Die Kreditkartenschulden können mit der Nexo Card flexibel beglichen werden. Zum Beispiel durch monatliche Zahlung, oder manuell nach Belieben. Zu beachten gilt: Als normaler User liegt der Kreditzins bei 13,9% pro Jahr, was schon relativ happig ist. Man sollte demnach seine Kreditkartenrechnung immer pünktlich bezahlen.

Dies kann wahlweise mit Euro Überweisung oder mit Kryptowährungen geschehen. Der Kreditzins kann durch das Halten des NEXO Tokens deutlich gesenkt werden. Hälst du beispielsweise 10% des Portfolios in NEXO und bleibst beim Kreditrahmen außerdem unter 20% der hinterlegten Sicherung, kannst du den Kreditzins auf 0% senken.

Gebühren & Limits der Nexo Card

Die Ausstellung der Nexo Card (virtuell und physisch) ist kostenlos. Auch eine Jahresgebühr wird nicht fällig. Der hauseigene NEXO Token muss nicht zwingend gekauft werden, allerdings ermöglicht er einige Vorteile, die aber natürlich nur Vorteile bleiben, wenn der NEXO Token seinen Kurs einigermaßen gut hält.

Mit der Nexo Card kannst du ohne zusätzliche Kosten zehn mal pro Monat am Geldautomaten Cash abheben. Das Bezahlen mit der Nexo Card ist ebenso kostenlos. Geld verdient der Anbieter lediglich mit den Kreditzinsen von 0%(Platinkunde) -13,9% (Basiskunde)

Das Cashback Programm der Nexo Card

Das Cashback Programm der Nexo Card beschränkt sich auf Halter des NEXO Token. Erst ab 10% Portfoliowert in NEXO, kommt man in die Nähe der versprochenen “bis zu 2%”. Wenn du dein Cashback in Bitcoin haben möchtest ist allerdings auch dann bei 0,5% Schluss. Das Cashbackprogramm der Crypto.com Midnight Ruby Karte ist hier deutlich besser.

Disclaimer: Der Handel mit Kryptowährungen birgt ein hohes Risiko und kann bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen. Keine der hier aufgeführten Informationen sind als Anlageberatatung zu verstehen. Alle genannten Kurse sind ohne Gewähr. Bitte beachten Sie dazu auch den den Haftungsausschluss im Impressum.
Mit markierte Links sind 'Affiliate-Links', die uns dabei helfen diese Inhalte kostenfrei und ohne Werbebanner anbieten zu können.