Yield Farming

Das Wichtigste zu Yield Farming / Yield Mining

  • Yield Farming (auch Yield Mining genannt) ist ein relativ neues Konzept auf dem Bereich DeFi im Ethereum Umfeld.
  • Im Grunde geht es darum, den Kapitaleinsatz durch geschickte Transaktionen im Ethereum DeFi Umfeld so zu optimieren, dass ein möglichst hoher Zinssatz als Rendite übrig bleibt.
  • Aufgrund des Zusammenspiels der unterschiedlichen DeFi Produkte, gibt es nahezu unendlich Möglichkeiten, “Yield zu farmen”.
  • Die häufigste Möglichkeit ist durch die Bereitstellung von Liquidität auf dezentralen Exchanges oder Lending Plattformen.
  • Oft wird die Rendite durch zusätzliche Tokenanreize (siehe DeFi Coins) erst möglich

Yield Farming durch Verleihen von Kryptowährungen

Die einfachste aber auch am wenig rentabelste Möglichkeit für Yield Farming besteht darin, Kryptowährungen auf DeFi Plattformen zu verleihen. Der dafür erwirtschafte Zins wird bezahlt durch diejenigen die sich Kryptowährungen leihen (zum Beispiel um auf fallende Preise zu wetten ‘shorten’). Unterschiedliche Plattformen haben unterschiedliche Zinssätze die auch variabel sind. Das jeweils optimale aus diesen Zinsen herauszuholen wird als Yield Farming bezeichnet.

Yield Farming durch Bereitstellen von Liquidität

Auf denzentralen Exchanges wie Uniswap können Nutzer als Market Maker fungieren, und Liquidität zu einem Pool bereitstellen, so dass der Wechsel von Kryptowährungen ohne große Preisschwankungen erfolgt (Slippage). Für diesen Dienst, werden “Yield Farmer” mit unterschiedlichen Gebühren belohnt, je nach Handelspaar.

Disclaimer: Der Handel mit Kryptowährungen birgt ein hohes Risiko und kann bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen. Keine der hier aufgeführten Informationen sind als Anlageberatatung zu verstehen. Alle genannten Kurse sind ohne Gewähr. Bitte beachten Sie dazu auch den den Haftungsausschluss im Impressum.
Mit markierte Links sind 'Affiliate-Links', die uns dabei helfen diese Inhalte kostenfrei und ohne Werbebanner anbieten zu können.