• de

Ledger Nano X

Ledger Nano XZusammenfassung - Ledger Nano X

  • Der Ledger Nano X ist ein neues Hardware Wallet und der Nachfolger vom beliebten Nano S, den es allerdings weiterhin geben wird
  • es hat Bluetooth und kann über das Handy verwaltet werden. Die Apps dazu kommen am 16. Januar
  • Das Display ist doppelt so groß, so dass die Aktionen leichter abzulesen sind
  • Der Speicher ist größer, bis zu 100 Coins können gleichzeitig verwaltet werden
  • Ab sofort kann man den Ledger Nano X hier bestellen (119 Euro), geliefert wird er im März.

Ledger Nano X

Lange war der Ledger Nano S neben den beiden Modellen von Trezor (siehe Übersicht), die beliebteste Möglichkeit Kryptowährungen sicher zu verwalten. Pünktlich zur Consumer Electronics Show (CES 2019) in Las Vegas präsentiert die französische Firma nun ihr neuestes Hardware Wallet, den Ledger Nano X. Hier findet ihr alle Informationen dazu.

Die wichtigsten Eigenschaften des Ledger Nano X

Der neue Ledger Nano X bringt einige Veränderungen gegenüber dem Nano S mit:

  • Der Nano X hat nun eine Bluetooth Schnittstelle mit dem man über das Smartphone auf das Hardware Wallet zugreifen kann. Bislang war dies nur umständlich möglich.
  • Möglich wird das auch über die neue Ledger LIve Mobile App, die ab 16. Januar in den App Stores sowohl für iOS als auch Android verfügbar sein wird.
  • das Display ist größer, so dass nun sowohl die Sende Adressen als auch die Backup Seed Keywords besser lesbar sind.
  • der interne Speicher des Nano X ist größer, so dass mehr Drittanbieter Apps Platz haben. Dies ist dann hilfreich, wenn man viele verschiedene Coins (bis zu 100) damit verwalten möchte
  • Da kein Kabel benötigt wird, hat der Ledger Nano einen 100 mAh Akku, der laut Ledger ein paar Monate hält (ein paar Stunden bei Verwendung).

Bestellbar sofort, Lieferung im März

Der Ledger Nano X kostet 119 Euro kosten und man kann ihn ab sofort hier vorbestellen. Die Auslieferung erfolgt im März.

Wer vorbestellt bekommt eine besondere “Genesis Block Edition”

Häufige Fragen zum Ledger Nano X

Macht Bluetooth den Ledger Nano X nicht unsicher?

Nein, Ledger geht davon aus, dass die Verbindung (Kabel oder Bluetooth) unsicher ist. Da der Schlüssel das Gerät nie verlässt und alle Aktionen auf dem Gerät selbst bestätigt werden müssen, soll Bluetooth das Gerät nicht weniger sicher machen.

Ist der Ledger Nano S jetzt veraltet?

Nein, es wird ihn erstmal weiterhin geben. Und zwar deutlich günstiger als der Ledger Nano X

Welche Coins wird der Ledger Nano X unterstützen?

Die gleichen wie der Ledger Nano S (siehe Übersicht) aber viel mehr gleichzeitig. Der größere Speicher bewirkt, dass man nun bis zu einhundert Apps installieren kann. Bislang (Nano S) war nach ca. fünf der Speicher aufgebraucht.

Kann ich auch ein Kabel statt Bluetooth anschließen?

Ja, der Ledger Nano X hat auch einen USB C Anschluss

Wie groß ist das Display?

Das Display hat 128×64 Pixel und ist damit doppelt so hoch wie das des Ledger Nano S.

Ledger Nano X
ledger-logo

Der Ledger Nano X Smartphone Unterstützung (Bluetooth), größerem Display und Speicher.

  • Bluetooth-fähig, somit erstmalig mit dem Handy verwendbar
  • größeres Display
  • mehr Speicher um mehrere Kryptowährungen gleichzeitig zu verwalten
  • doppelt so teuer wie der Ledger Nano S
Disclaimer: Der Handel mit Kryptowährungen birgt ein hohes Risiko und kann bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen. Keine der hier aufgeführten Informationen sind als Anlageberatatung zu verstehen. Alle genannten Kurse sind ohne Gewähr. Bitte beachten Sie dazu auch den den Haftungsausschluss im Impressum.
Mit markierte Links sind 'Affiliate-Links', die uns dabei helfen diese Inhalte kostenfrei und ohne Werbebanner anbieten zu können.