EOS

EOS

Symbol: EOS

  Rang: 9.
Kurs: 7,95 €
Gesamtwert: 5,40 Mrd. €

Das bessere Ethereum!?

  • EOS will die Blockchain 3.0 für „Smart Contracts“ werden. Es soll die Limitationen von Ethereum, wie ungenügende Skalierbarkeit, hohe Transaktionsgebühren und lange Wartezeiten eliminieren. Es soll sicher und für den einfachen Anwender ohne Blockchainkenntnis nutzbar werden.
  • Ähnlich wie das erste Windows-Betriebssystem zu DOS (Ethereum), werden Standardapplikation und gängige Programmiersprachen die dezentrale Apps (Dapps-) Entwicklung erleichtern. Damit sollen schnell viele neue, nutzbare Programme entstehen. (Bei Ethereum muss aktuell z.B. jede kleinste Funktion der Smart Contracts in der eigenen, relativ unbekannten Programmiersprache Solidity für jede DApp neu geschrieben werden.)
  • Die Finanzierung läuft über einen einjährige Ethereum-ICO, bei der täglich neue Tokens zum aktuellen Marktpreis ausgegeben werden. So soll eine möglichst dezentrale Community entstehen, viel Geld für das große Entwicklungsprojekt eingesammelt und nebenbei der Bekanntheitsgrad gesteigert werden.

Alleinstellungsmerkmale von EOS

  • sehr geringe Transaktionsgebühren
  • hoch skalierbar, mehrere Millionen Transaktionen pro Sekunde
  •  Smart Contracts /DApps mit dem Ziel: Dezentraliation von allem
  • Dan Larimer, Blockchainentwickler und Cryptolegende (Entwickler von Steemit und Bitshare)
  • freundliche Umgebung für Anwender und Programmierer
  • flexibel durch Updates ohne "Hard Forks" (Spaltungen in zwei Währungen)

EOS: Technische Besonderheiten

  • Anstelle Proof Of Work wird ein Delegated Proof of Stake (DPOS) verwendet, bei dem 21 Netzwerkknoten die Blockchain durch ihren Konsens bilden.
  • Wer diese Netzwerkknoten betreiben darf, wird durch häufige Wahlen unter den Tokenbesitzern bestimmt.
  • Das soll die Effizienz und die Sicherheit der Blockchain steigern, da nur die besten und vertrauenswürdigsten Serverbetreiber diesen lukrativen Job ausführen sollen.
  • DPOS und Multi-Blockchain-Architektur ermöglicht so Millionen von Transaktionen pro Sec. mit geringen Transaktionskosten

EOS Kursverlauf

Einführungsvideo 1

Einführungsvideo 2

Binance ist eine relativ neue Börse für diverse Kryptowährungen die auch EOS führt.

Große Börse für Kryptowährungen (auch EOS)

  • keine persönliche Verifizierung oder Bankverbindung notwendig
  • günstige Handelsgebühren
  • EOS und sehr viele Kryptowährungen
  • noch relativ neue Börse
  • Sitz in Hong Kong
Sprachen
Zahlungsmethoden
Kryptowährungen
und 104 weitere

Kucoin bietet seinen Usern mit Kucoin Shares die Möglichkeit an der Börse mitzuverdienen

Kryptobörse oft mit neuen Coins

  • 50% der eingenommenen Handelsgebühren werden an Eigentümer von KuCoin Shares ausgeschüttet
  • KuCoin listet besonders kleinere Kryptowährungen oft als erstes
  • noch sehr junge Börse
Sprachen
Zahlungsmethoden
Kryptowährungen
und 105 weitere

Wichtige historische Meilensteine

Highlights der Nutzbarkeit von EOS

Disclaimer: Der Handel mit Kryptowährungen birgt ein hohes Risiko und kann bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen. Keine der hier aufgeführten Informationen sind als Anlageberatatung zu verstehen. Alle genannten Kurse sind ohne Gewähr. Bitte beachten Sie dazu auch den den Haftungsausschluss im Impressum.
Mit markierte Links sind 'Affiliate-Links', die uns dabei helfen diese Inhalte kostenfrei und ohne Werbebanner anbieten zu können.