Cardano kaufen

ADA Logo

Cardano (ADA)

Ziel: Blockchain der dritten Generation

Kurs für 1 ADA
1,91 €

0,63 %

Rank: 4 - Market Cap: 61,29 Mrd. €
  • schnelle und kostengünstige Transaktionen (in Sekunden)
  • Interoperabilität zwischen unterschiedlichen Blockchains
  • Plattform für Blockchainanwendungen und Smart Contracts
Cardano Kursverlauf
Cardano (ADA) kaufen auf diesen Börsen:
Nutzerfreundlichkeit
100%
Funktionen
100%
Gebühren
72%
Vertrauen
89%
Hilfe & Support
87%
Bitpanda aus Österreich ist ein innovativer Anbieter für den Direktkauf Kryptowährungen (auch ADA)
  • größter Funktionsumfang aller Broker (Sparplan, Crypto Index, ..)
  • sehr übersichtlich, leicht verständlich, modernes Design
  • deutschsprachiger Anbieter (Support, Zahlungsmethoden)
  • viele Coins, außerdem Metalle, Aktien und ETFs
  • Mittelherkunft bei Verkauf über 10.000 Euro notwendig
Preis für 1 ADA
1,94 €

inkl. Gebühren

Anzahl Coins: 43 Features: Zahlungsmethoden:
Nutzerfreundlichkeit
100%
Funktionen
65%
Gebühren
94%
Vertrauen
81%
Hilfe & Support
67%
Großer niederländischer Anbieter mit günstigen Preisen
  • Verifizierung mittels Ausweis Upload / Foto innerhalb Minuten
  • Wahl zwischen sehr einfacher Benutzeroberfläche oder Profi Börse
  • Möglichkeit für Staking
  • keine Extra Gebühren für Broker
  • keine Sparplan-Funktionalität
Preis für 1 ADA
1,91 €

inkl. Gebühren

Anzahl Coins: 60 Features: Zahlungsmethoden:
Nutzerfreundlichkeit
90%
Funktionen
79%
Gebühren
83%
Vertrauen
89%
Hilfe & Support
87%
eToro ist eine der größten Social Trading Plattformen weltweit auf der man auch Kryptowährungen (auch ADA) kaufen kann
  • Keinerlei Einzahlungsgebühren für alle Zahlungsmethoden
  • Günstige Methode Bitcoin sofort zu kaufen.
  • Einer der wenigen Anbieter die PayPal anbieten
  • Sehr nutzerfreundliches Handeln für Einsteiger
  • Manche Coins nur als CFD zu erwerben. 67% aller Kleinanleger verlieren Geld, wenn sie CFDs bei diesem Anbieter handeln. Crypto Investment wird angeboten von eToro (Europe) Ltd. Die Verwahrung wird von eToro Germany GmbH durchgeführt. Ihr Kapital ist Risiko ausgesetzt.
  • Nicht empfohlen, wenn du Coins auf dem eigenen Wallet haben willst.
Anzahl Coins: 17 Features: Zahlungsmethoden:
Nutzerfreundlichkeit
85%
Funktionen
65%
Gebühren
94%
Vertrauen
74%
Hilfe & Support
60%
Die Kryptobörse Bitfinex bietet auch Margin Trading an
  • keine persönliche Verifizierung oder Bankverbindung notwendig
  • schon sehr lange am Markt
  • Margin trading möglich
  • wurde schon einmal Opfer einer Hackerattacke (Bitfinex kam allerdings für den Schaden auf)
Anzahl Coins: 57 Features: Zahlungsmethoden:
Nutzerfreundlichkeit
90%
Funktionen
95%
Gebühren
94%
Vertrauen
74%
Hilfe & Support
73%
Größte Krypto Börse, viele Funktionen. ACHTUNG: SEPA Überweisung vorübergehend gesperrt!
  • günstige Handelsgebühren
  • sehr viele Kryptowährungen
  • viele Funktionen (Staking, Futures, Optionen, Margin Trading...)
  • SEPA Euro Überweisungen aktuell gesperrt
Preis für 1 ADA
1,91 €

inkl. Gebühren

Anzahl Coins: 326 Features: Zahlungsmethoden:
Nutzerfreundlichkeit
100%
Funktionen
64%
Gebühren
72%
Vertrauen
56%
Hilfe & Support
67%
Relativ neuer Broker aus NL. Bei Coinmerce gibt es auch sehr viele kleinere Kryptowährungen (auch ADA) im Direktkauf
  • viele Kryptowährungen, auch kleinere Coins
  • Direktauszahlung auf eigenes Wallet möglich
  • bis 500 Euro ohne Verifizierung mit Ausweis
  • Intuitive Bedienung
  • Noch relativ kleiner, neuer Anbieter
Preis für 1 ADA
1,95 €

inkl. Gebühren

Anzahl Coins: 95 Features: Zahlungsmethoden:
Nutzerfreundlichkeit
85%
Funktionen
45%
Gebühren
100%
Vertrauen
93%
Hilfe & Support
80%
Kraken ist eine renommierte Kryptobörse, die auch Euroeinzahlungen anbietet
  • sehr lange am Markt, hohe Sicherheit
  • günstige Handelsgebühren
  • nur englische Oberfläche
Anzahl Coins: 28 Features: Zahlungsmethoden:
Crypto.com bietet eine App mit diverse Krypto-Dienstleistungen an (Kaufen, VErkaufen, Kreditkarten, Darlehen...)
  • umfassende App mit vielen Funktionen rund
  • gute physische Krypto Kreditkarte (Debit) mit vielen Rabatten und Cashback
  • nur englische Oberfläche
Anzahl Coins: 104 Features: Zahlungsmethoden:
Bittrex ist seit Jahren eine der größten reinen Krypto zu Krypto Börsen
  • sehr viele Kryptowährungen
  • übersichtliche Usability
  • kein Kontoverifizierung notwendig
  • hohe Sicherheitsstandards
  • Kryptowährungen können nur mit anderen Kryptowährungen gekauft werden (keine Euros)



Anzahl Coins: 413 Features: Zahlungsmethoden:
Huobi ist vor allem in China beliebt
Anzahl Coins: 348 Features: Zahlungsmethoden:
OKEx ist eine große chinesische Kryptobörse



Anzahl Coins: 286 Features: Zahlungsmethoden:
Relativ kleine Börse, oft mit sehr neuen Coins
  • 50 Prozent der eingenommenen Handelsgebühren werden an Eigentümer von KuCoin Shares ausgeschüttet
  • KuCoin listet besonders kleinere Kryptowährungen oft als erste
  • noch sehr junge Börse
Anzahl Coins: 472 Features: Zahlungsmethoden:
cex.io ist eine Exchange mit Fokus auf Einsteiger
  • gute Benutzeroberfläche
  • niedrige Gebühren
 
  • noch relativ neu
Anzahl Coins: 14 Features: Zahlungsmethoden:
Coinfalcon ist eine Kryptobörse für Anfänger (Direktkauf) und Profis (Handel) aus London
  • Trennung zwischen normaler und Profi-Ansicht beim Kaufen
  • Direktkauf von vielen Kryptowährungen mit Euro möglich
  • Gebühren sind beim Direktkauf versteckt
Anzahl Coins: 10 Features: Zahlungsmethoden:

Cardano - dritte Generation Blockchain

  • Cardano ist ein wissenschaftliches Projekt im Bereich der blockchainbasierten Kryptowährungen, das sich zum Ziel gesetzt hat, alle bekannten Schwierigkeiten der aktuellen Systeme wissenschaftlich zu erforschen und zu beheben.
  • Cardano ist eine multi use Blockchain mit wissenschaftlichem Ansatz.
  • Die wichtigsten Entwicklungsprinzipien sind Sicherheit, Skalierbarkeit und Interoperabilität.
  • Durch das Ouroboros-Protocol und das Staking wird der Konsensus umweltfreundlich und energieeffizient hergestellt.
  • Interoperabilität ermöglicht Kommunikation mit anderen Blockchains
  • Die Projektentwicklung erfolgt über einen demokratischen Entscheidungsprozess

Alleinstellungsmerkmale von Cardano

  • schnelle und kostengünstige Transaktionen (in Sekunden)
  • Interoperabilität zwischen unterschiedlichen Blockchains
  • Plattform für Blockchainanwendungen und Smart Contracts
  • wissenschaftliche Basis
  • plant die Zusammenarbeit mit den Regulierungsbehörden
  • Sinnvolle Abwägung zwischen Privatsphäre und Regulierung

Cardano: Technische Besonderheiten

  • streng wissenschaftlicher Ansatz
  • Multi Asset Plattform
  • Hohe Skalierbarkeit
  • Konsensus durch Proof of Stake
  • Entwickelt in Haskell

Historie, Entwicklung und aktueller Stand

Cardano wurde im Jahr 2015 vom Ethereum-Mitbegründer Charles Hoskinson ins Leben gerufen. Mit diesem Projekt verfolgte Hoskinson von Beginn an einem streng wissenschaftlichen Ansatz, um alle bis dahin auftretenden Probleme von Blockchains hinsichtlich Nutzbarkeit, Skalierung, Sicherheit sowie der Alltagsintegration von Kryptowährungen zu lösen.

Dafür wählte er einen modularen Aufbau mit zwei Layern, den Settlement Layer, der für die Abwicklung von Transaktionen verantwortlich ist und den Control Layer, der den Code von Smart Contracts speichert und diese ausführt. Der Vorteil dieser Architektur liegt in einer horizontalen und vertikalen Skalierbarkeit, da Transaktionen und Smart Contracts parallel ausführbar sind.

Der Konsensus wird durch Proof-of-Stake und dem Ouroboros-Protocol herbeigeführt. Ouroboros ist das erste durch Grundlagenforschung entwickelte und geprüfte, nachweislich sichere Blockchain-Protokoll. Cardano ist das erste Blockchainprojekt, das auf Basis dieses Protokolls läuft. Ouroboros wählt per Zufall eine Node aus, die den nächsten Block der Blockchain zufügen darf. So wird die Dezentralisierung des Cardano-Netzwerks und eine nachhaltige Skalierung auf globale Anforderungen ermöglicht, ohne die Sicherheit entscheidend zu beeinträchtigen.

Seit dem Shelley Update im Juli 2020 können ADA-Besitzer durch das Staken ihrer Coins am Konsensus mitwirken und dadurch Transaktionsgebühren verdienen. Da für das Staking eine Mindestanzahl an ADA erforderlich ist, können die Coins an Staking Pools delegiert werden, so dass auch User mit kleineren Beständen partizipieren können.

Cardano setzt auf die funktionalen Programmiersprachen Plutus und Haskell, die einer mathematischen Logik folgen und damit eine formale Verifizierung von Smart Contracts und eine mathematische Nachvollziehbarkeit der Ausführung garantieren.

Die Entwicklung des Projektes wird von drei Instanzen verwirklicht: Die Cardano Foundation mit Sitz in der Schweiz treibt das Projekt auf der Marketingebene voran und ist für die Communityentwicklung verantwortlich. Das Technologieunternehmen Input Output HongKong (IOHK) betreibt die technische Entwicklung entlang der Roadmap. Das japanische Unternehmen Emurgo kümmert sich um die kommerzielle Vermarktung durch Unterstützung von Unternehmen bei der praktischen Implementierung und Nutzung von Cardano sowie die Investoren- und Kooperationsbetreuung.

Cardano Kritik

Kritiker werfen Cardano vor, eine Ghost Chain zu sein, da noch kaum echte Use cases auf Cardano laufen. Das Hauptnetz Goguen, das Smart Contracts in der Praxis ermöglicht, ist noch nicht verfügbar. Damit kann Cardano sein Potenzial noch nicht voll entfalten.

Kritiker sehen außerdem im Konsensusmechanismus Proof of Stake die Gefahr, dass sich Stakeholder konzentrieren und dadurch das Netz bestimmen könnten. Die Diskussion über die Vor- und Nachteile des Proof of Stake ist nicht abschließend geklärt und auch in der Praxis noch nicht entschieden.

Charles Hoskinson äußert seine Visionen zur Zukunft von Cardano wenig zurückhaltend, was ihm oft den Vorwurf der Überschätzung einbringt. Das birgt auch die Gefahr, dass sich Regierungen und Institutionen angegriffen fühlen können und der Entwicklung von Kryptowährungen ablehnend gegenüberstehen oder sie bekämpfen.

Cardano Prognose

Das Alonzo-Testnet, das den Einzug von Smart Contracts auf Cardano vorbereiten soll, ist gestartet. Der Alonzo-Hardfork ist für September 2021 geplant. Mit dem Einzug von Smart Contracts kann Cardano vom Funktionsumfang her mit Ethereum konkurrieren Auf Grund der mathematisch nachweisbaren Sicherheit und geringen Kosten könnten zahlreiche Projekte von Ethereum auf Cardano umziehen. Cardano bietet hierfür einen ERC20- Konverter, der den Umzug problemlos ermöglicht.

Außerdem können Unternehmen im Goguen Mainnet eigene Projekte auf Cardano mit native Token starten. Die Token werden direkt auf der Blockchain verankert und sind so auch für andere Smart Contracts nutzbar. Für viele Anwendungsfälle sind somit keine Smart Contracts mehr notwendig und die Ausführungskosten für diese Smart Contracts entfallen, was einen großen Vorteil gegenüber den zur Zeit sehr kostenintensiven Ethereum-Transaktionen bietet. Zudem wird die Komplexität für die Nutzer verringert und die Sicherheit erhöht, da Fehler in der Ausführung von Smart Contracts nicht mehr auftreten können.
Cardano wird sich damit zu einer Multi-Asset-Plattform wandeln.

Mit dieser Entwicklung kommen die Vorteile von Cardano, geringe Transaktionskosten, hohe Sicherheit und hohe Skalierbarkeit voll zum Tragen und bieten speziell für DeFi-Anwendungen, aber auch NFT- und Logistikprojekte beste Voraussetzungen. Es ist nicht nur zu erwarten, dass Projekte von Ethereum zu Cardano wechseln, sondern auch, dass zahlreiche neue Projekte direkt auf Cardano starten werden. Hier sei als ein Beispiel der Einsatz in Entwicklungsländern genannt, mit dem sich Cardano ein immens großes Nutzerpotenzial erschließen kann.

Einen ersten Schritt in diese Richtung hat Cardano bereits mit der im April 2021 verkündeten Partnerschaft mit Äthiopien getan. Das Projekt Atala Prism zur Schaffung digitaler Identitäten in dem afrikanischen Land fand große Beachtung.
Nach der Goguen-Ära wird mit Basho die nächste Entwicklungsphase voraussichtlich im zweiten Halbjahr 2021 eingeläutet. Deren Ziel ist die Implementierung von Sidechains auf Cardano, an die Arbeitsaufgaben ausgelagert werden können. Damit werden Kapazitäten auf dem Base-Layer frei, was in ca. 1 bis 2 Jahren zu einer angestrebten Skalierung von bis zu einer Million Transaktionen pro Sekunde führen soll.

Nutzen des Tokens

ADA ist die Kryptowährung, in der die Transaktionsgebühren auf der Cardano Blockchain bezahlt werden.

Über das Staking sind ADA auch für den Konsensus von Transaktionen erforderlich. Ein Teil des Staking Rewards wird an die Tokenhalter ausgezahlt. Ein weiterer Teil wird in das Treasury System überführt, das Geld für die Weiterentwicklung von Cardano oder zur Finanzierung von Projekten auf Cardano zur Verfügung stellt.

Der Token erfüllt zudem eine Governance Funktion. ADA-Besitzer können über die Weiterentwicklung von Cardano und über die Verteilung von Fördergeldern auf Projekte abstimmen.

Wichtige historische Meilensteine

30.07.2020
Shelly Update
Mit dem Shelly Upgrade wird das Staking im Mainnet von Cardano aktiviert
01.10.2017
Cardano wird zum ersten Mal auf Bittrex gehandelt
Bittrex ist die erste Börse, die ADA listet (später gefolgt von vielen anderen). Quelle
13.09.2016
Gründung von Cardano Foundation
Die Cardano Foundation wurde 2016 in der Schweiz gegründet. Quelle

Highlights der Nutzbarkeit von Cardano

01.10.2017
Cardano wird zum ersten Mal auf Bittrex gehandelt
Bittrex ist die erste Börse, die ADA listet (später gefolgt von vielen anderen). Quelle

Weitere Infos zu Cardano

Mitte 2021 befanden sich ca. 32 Milliarden ADA von den insgesamt 45 Milliarden ADA im Umlauf. Es gab zwischen September 2015 und Januar 2017 insgesamt fünf offizielle Cardano Token Sales.

Die Gründer des Projektes erhielten etwa 16% des Tokenvorrats, konkret gingen an IOHK ca. 2,5 Milliarden ADA, an Emurgo etwa 2,1 Milliarden ADA und an die Cardano Foundation ca. 648 Millionen ADA.
84% des Gesamtvorrats wurden an Investoren aufgeteilt.
Disclaimer: Der Handel mit Kryptowährungen birgt ein hohes Risiko und kann bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen. Keine der hier aufgeführten Informationen sind als Anlageberatatung zu verstehen. Alle genannten Kurse sind ohne Gewähr. Bitte beachten Sie dazu auch den den Haftungsausschluss im Impressum.
Mit markierte Links sind 'Affiliate-Links', die uns dabei helfen diese Inhalte kostenfrei und ohne Werbebanner anbieten zu können.