Bitcoins verdienen: 5 leichte Methoden

Der Hype um Bitcoin wirft bei vielen Menschen die Frage auf, wie man Bitcoins verdienen kann. Wir werden Dir hier ein paar Möglichkeiten dazu aufzeigen. Der Beitrag gliedert sich folgendermaßen:
  1. Bitcoins verdienen mit Signature-Ad-Campaigns
  2. Bitcoins verdienen als Freelancer
  3. Bitcoins verdienen als Website-Betreiber
  4. Bitcoins verdienen in Form von Zinserträgen
  5. Bitcoins verdienen mit PTC-Sites

 

1. Bitcoins verdienen mit Signature-Ad-Campaigns

Eine relativ einfach Methode um Bitcoins zu verdienen ist die Teilnahme an Signature-Campaigns auf bitcointalk.org. Bitcointalk.org ist ein Forum, in dem sich die User über Bitcoins, Altcoins; ICO’s und vieles Weitere austauschen.

Bitcoins verdienen auf bitcointalk.org

Zudem werden auf bitcointalk.org nahezu täglich Kampagnen von Bitcoin-Diensten veröffentlicht, an denen man teilnehmen kann. Entsprechend Deines User-Status (je länger Du im Forum aktiv bist, umso höher wird Dein Status) kannst Du einen Signature-Code in Dein Profil einfügen. Anschließend musst Du lediglich ein paar (sinnvolle) Posts pro Tag veröffentlichen und schon kannst Du Bitcoins verdienen. Je höher Dein User-Status ist, umso mehr wird ausgezahlt. So kannst Du beispielsweise als “Legendary Member” Bitcoins im Wert von 100$ pro Woche verdienen. Hier ist eine Liste mit aktuellen Signature-Ad-Campaigns auf bitcointalk.org: https://bitcointalk.org/index.php?topic=615953.0

Auf bitcointalk.org werden auch regelmäßig Social Media Kampagnen veröffentlicht. Hast Du also beispielweise einen Facebook, Twitter oder auch Telegram-Account dann kannst Du auch damit ein Kryptoeinkommen generieren. Hier ist beispielsweise eine Liste mit Twitter-Kampagnen: https://bitcointalk.org/index.php?topic=2248490.0

2. Bitcoins verdienen als Freelancer

Eine weitere Möglichkeit, Bitcoins zu verdienen, ist die Arbeit als Freelancer. Wenn Du gerne Artikel schreibst, ein Etwickler bist, der nebenher noch ein paar Coins verdienen will oder auch ein Web-Designer, dann kannst Du als Freelancer relativ leicht Bitcoins verdienen. Hierfür musst Du Dich lediglich bei einer der Freelance-Plattformen, auf denen mit Bitcoins bezahlt wird, registrieren. Danach kann es auch schon losgehen. Auf XBTfreelancer.com werden beispielsweise Autoren, Designer, Entwickler, Marketers und Blogger gesucht. Nach der Registrierung kannst Du die offenen Projekte durchsuchen und Dich dafür bewerben.


3. Bitcoins verdienen als Website-Betreiber

Du hast eine eigene Website? Dann kannst Du sie monetarisieren und Bitcoins verdienen. Es gibt zahlreiche Affiliate-Programme, an denen Du teilnehmen kannst. So gibt es beispielsweise eine ganze Reihe an Bitcoin-Brokern oder auch Bitcoin-Exchanges, die Affiliate-Programme anbieten. Zudem gibt es auch Anbieter von Wallets oder von verschiedenen Bitcoin-Diensten wie etwa Bitcoin-Mixer, die Affiliate-Programme anbieten.

Eine weitere Möglichkeit der Website-Monetarisierung mit Bitcoins sind Anzeigennetzwerke wie beispielweise Coinzilla. Die Aufnahmebedingungen für diese Netzwerke sind nicht allzu schwer zu erfüllen. So wird in der Regel ein bestimmtes “Mindest-Alexa-Ranking” vorausgesetzt (im Falle von Coinzilla unter einer Million). Außerdem muss es eine professionell gestaltete Website sein, auf der gute Inhalte veröffentlicht werden. Und natürlich werden keine Websites akzeptiert, die sich mit illegalen Themen befassen, pornografische Inhalte veröffentlichen oder auf denen lediglich Spam- bzw. Bot-Traffic vorhanden ist.

Ist Deine Seite erst akzeptiert, kannst Du Werbemittel in verschiedenen Formaten in Deine Website einbinden. Bezahlt wird in der Regel für TKP’s (Tausend-Kontakt-Preis) oder auch Klicks, die User auf Deiner Website machen.

Coinzilla Bitcoin Ad Network

4. Bitcoins verdienen in Form von Zinserträgen

Eine Möglichkeit, um passives Bitcoin-Einkommen zu generieren, sind Zinsen. So bietet beispielsweise freebitco.in 4,08% Bitcoin-Zinsen pro Jahr an. Die Erträge fließen bereits ab einer Einlage von 0.0003 Bitcoins und werden täglich gut geschrieben. Und keine Sorge: freebitco.in ist keine Scam-Seite, die Dir Deine Coins klaut. Die Seite besteht bereits seit 2013, hat ein SSL-Zertifikat und ist eine der beliebtesten Bitcoin-Websites weltweit.

Passives Bitcoin-Einkommen lässt sich auch generieren, indem man Bitcoins verleiht und dafür Erträge bekommt. So bietet beispielsweise Bitfinex die Option “Funding” an. Dabei stellt man seine Bitcoins Margin-Tradern zur Verfügung und bekommt Zinsen dafür. Hat man sich für diese Option entschieden, kann man frei wählen, zu welchem Zinssatz und wie lange man seine Coins verleihen möchte. Zudem gibt es die Option “Auto-Renew”. Diese gewährleistet, dass nach Auslaufen der “Verleih-Periode” automatisch wieder ein Verleih-Angebot erstellt wird.

Marktplatz / Börse

Bitfinex ist ein seit 2013 laufender Marktplatz (Börse) für Kryptowährungen. 

  • keine persönliche Verifizierung oder Bankverbindung notwendig
  • schon sehr lange am Markt,
  • eine der größten Börsen mit hohem Handelsvolumen
  • wurde schon einmal Opfer einer Hackerattacke (Bitfinex kam allerdings für Schaden auf)
  • nur gut ein Dutzend Kryptowährungen verfügbar

Eine weitere Möglichkeit für passives Bitcoin-Einkommen ist das Investieren in Gamble-Websites. So bietet beispielsweise yolodice.com die Möglichkeit an, in ihre Website-Balance zu investieren. Die Mindest-Einlage beträgt 0.005 Bitcoins und man hat die Möglichkeit, das Investment zu hebeln (der höchste Hebel ist zehn). Die Investments können beliebig lange gehalten werden. Die Bank gewinnt ja bekanntlich immer und wenn Du in eine Seite wie Yolodice investierst gehörst Du von da an auch zur Bank. 😉

Hier ist ein Chart der “Investor-Stats” von Yolodice:

bitcoins verdienen mit yolodice

5. Bitcoins verdienen mit PTC-Sites

Der Vollständigkeit halber möchten wir noch auf das Thema PTC-Sites (PTC: “pay to click”) eingehen. Das sind Seiten, auf denen sich der User Anzeigen ansieht und dafür bezahlt wird. Wenn Du keine Bitcoins investieren möchtest, kein Website-Betreiber und auch kein Freelancer bist, kannst Du immer noch damit Bitcoins verdienen. Du musst diese Seiten lediglich täglich besuchen und Dir sämtliche verfügbaren Anzeigen ansehen. Dann kannst Du im Laufe der Zeit ein bisschen was verdienen. Manche dieser Seiten bieten auch an, Referrals zu mieten bzw. zu kaufen, wodurch sich die Einnahmen ein wenig erhöhen lassen. Nichtsdestotrotz muss gesagt werden, dass das eine Einkommensmöglichkeit ist, mit der Du nicht wirklich reich werden wirst.

BTCClicks.com Banner

  • Bis zu 30 Anzeigen pro Tag
  • Bis zu 0.0004 mBTC pro Anzeige
Disclaimer: Der Handel mit Kryptowährungen birgt ein hohes Risiko und kann bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen. Keine der hier aufgeführten Informationen sind als Anlageberatatung zu verstehen. Alle genannten Kurse sind ohne Gewähr. Bitte beachten Sie dazu auch den den Haftungsausschluss im Impressum. Einige externe Links sind Affiliate-Links.