• de

Binance DEX

Dezentrale Exchange (DEX) von Binance

  • Binance DEX ist der Name der dezentralisierten Kryptobörse von Binance die am 22.April gestartet ist
  • Das Besondere an Binance DEX ist, dass die Börse zu keiner Zeit die gehandelten Kryptowährungen für die Nutzer aufbewahrt
  • Stattdessen kauft/verkauft man quasi direkt aus dem eigenen Wallet heraus.

Binance ist, gemessen am Handelsvolumen, die größte Kryptobörse der Welt. Nach einigen Monaten Entwicklungszeit geht nun mit “Binance DEX” (Binance Decentralized EXchange) eine “dezentrale” Version der Börse online. Wir haben uns die Binance DEX einmal angesehen.

Binance DEX – der erste Eindruck

Die neue Börse findet man auf https://www.binance.org/. Auf den ersten Blick sieht die Oberfläche der dezentralen Exchange von Binance aus wie eine normale Börse. Doch ein Login oder eine Registrierung sucht man vergeblich. Stattdessen erfolgt direkt die Eröffnung des Wallets. Der ganze Prozess der Wallet-Erstellung ist relativ unkompliziert:

  • Master Passwort festlegen
  • Keystore File downloaden (mit dieser Datei loggt man sich ein)
  • 24 Wörter als Backup aufschreiben (Mnemonic Phrase)

Fertig. Zum Einloggen in die Binance DEX lädt man die Keystore Datei hoch und gibt das Passwort ein. Wie bei allen Wallets, bei denen Nutzer selbst die Kontrolle behalten, liegt auch beim Binance DEX Wallet die Sicherheit in den eigenen Händen. Binance hat keine Möglichkeit, verlorene Zugangsdaten wiederherzustellen.

Handeln auf der Binance DEX

Die Oberfläche zum Handeln von Kryptowährungen der Binance DEX sieht aus wie jede andere Börse. Man kann verschiedene Handelpaarungen wählen, für die es jeweils Orderbücher mit Kauf (Ask) und Verkaufsangeboten (Bid) gibt.

Hinzu kommt eine Transaktionshistorie und das Orderformular, über das Kauf und Verkaufsangebote eingestellt werden können (Limit Order).

Ein ausführlicher Test der Binance DEX folgt in den nächsten Tagen

Inwiefern ist die Binance DEX “dezentral”?

Für eine Börse gibt es verschiedene Stufen der Dezentralisierung. Sie alle bringen für sich unterschiedliche Vorteile und Nachteile mit sich. Mehr zu diesem Hintergrund hat unser Ratgeber dezentrale Exchanges.

Ziel der Binance DEX ist es, nur das zu dezentralisieren, das für Nutzer die größten Vorteile bringt. Auf die Annehmlichkeiten einer zentralisierten Börse, vor allem Geschwindigkeit und Nutzerfreundlichkeit, muss dabei keiner zu verzichten. Daher weist die Binance DEX folgende Eigenschaften auf:

  • sie ist “non-custodial”, das heißt die Börse hat niemals Zugriff auf die Guthaben der User.
  • sie soll genauso viele Transaktionen pro Sekunde verarbeiten können wie die normale Binance Börse.
  • die Nutzererfahrung soll ähnlich der normalen Börse sein, mit dem Unterschied, dass kein Login nötig ist. Stattdessen muss man ein Wallet einrichten.

Natürlich lässt sich nicht sagen, dass die Binance DEX ähnlich dezentralisiert wie zum Beispiel Bitcoin oder Ethereum ist. Dazu spielt die Firma “Binance” eine zu große Rolle: Die Börse läuft auf einer Subdomain von binance.org. Das Webfrontend liegt auf zentralisierten Servern (die zum Beispiel abgeschaltet werden könnten). Und die “Binance Chain”, sozusagen das Rückgrat der Exchange, läuft auf einer Handvoll Nodes – alle unter der Kontrolle von Binance-, die über den Konsens im Netzwerk entscheiden.

Die wichtigsten Fragen zur Binance DEX

Auf welcher Blockchain läuft die Binance DEX?
Binance startet mit der Binance DEX eine eigene Blockchain, die “Binance Chain”. Jede Sekunde wird ein Block zu dieser Blockchain hinzugefügt. Möglich wird dieser Vorgang dadurch, dass es zunächst nur sehr wenige Nodes mit sehr starken Computern geben wird.

Welcher Konsens-Mechanismus liegt der Binance Chain zugrunde?
Laut eigenen Aussagen arbeitet die Binance Chain mit einem Fork von ‘Tendermint’, dem Konsens-Mechanismus des ‘Cosmos’-Netzwerks.

Dezentrale Exchanges sind bislang sehr kompliziert zu nutzen. Wie schafft es die Binance DEX, das zu umgehen?
Indem sie Abstriche zu den Punkten macht, die wirklich dezentralisiert sind. Aktuell ist das nur die Verwaltung der gehandelten Kryptowährungen. Quasi fast alles andere (Webseite, Entwicklung, Blockchain, …) ist zentralisiert.

Welche Coins werden auf der Binance DEX verfügbar sein?
Darüber gibt es noch keine Informationen. Es soll aber eine Listing Fee von 100.000 Dollar geben.

Welche Rolle wird BNB, der Native Token der Binance Chain, spielen?
Wie bei Ethereum fallen in der Binance Chain durch Transaktionen Kosten an, die mit dem BNB Token bezahlt werden. Diese Transaktionskosten kommen aktuell den Betreibern der Nodes der Binance Chain zu Gute.

Nutzererfahrungen mit der Binance DEX

Bewertung abgeben

Disclaimer: Der Handel mit Kryptowährungen birgt ein hohes Risiko und kann bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen. Keine der hier aufgeführten Informationen sind als Anlageberatatung zu verstehen. Alle genannten Kurse sind ohne Gewähr. Bitte beachten Sie dazu auch den den Haftungsausschluss im Impressum.
Mit markierte Links sind 'Affiliate-Links', die uns dabei helfen diese Inhalte kostenfrei und ohne Werbebanner anbieten zu können.