• de

Bitcoins kaufen

Wie kauft man Bitcoins?

  • Es gibt zwei Arten Bitcoins online zu kaufen: Über einen Anbieter mit Festpreis (Direktkauf) oder über eine spezielle Börse für Kryptowährungen.
  • Einfacher ist der Direktkauf, dafür sind die Gebühren etwas höher.
  • Auf speziellen Kryptobörsen müssen Kaufangebote eingestellt werden oder Verkaufsangebote angenommen werden
  • Die Zahlungsabwicklung funktioniert in der Regel per SEPA Überweisung oder Kreditkarte. Manchmal gibt es weitere Bezahlmöglichkeiten (SOFORT Überweisung, GiroPay,...)

BTC direkt
mit Euro kaufen

Bitpanda aus Österreich ist ein empfehlenswerter Anbieter für den Direktkauf und Verkauf von BTC mit Euro (+CHF)

Anbieter mit Euro-Direktkauf für BTC

  • sehr übersichtlich, leicht verständlich, modernes Design
  • deutschsprachiger Anbieter (Support, Zahlungsmethoden)
  • leichte Verifizierung
  • Sofortzahlungen möglich
  • Gebühren nicht sonderlich transparent
  • Im Test: keine Informationen zur Einlagensicherung verfügbar
Sprachen
Zahlungsmethoden
6,09 € 1,0149 BTC
Preis für 1 BTC

inkl. 1,49 % Gebühren

weiter »
BTC direkt
mit Euro kaufen

Coinbase.com ist die größte internationale Umtauschplattform für Euro in BTC

Direktkauf mit Euro

  • beste Usability
  • größter, seriösester Anbieter
  • wenige Kryptowährungen
  • nur per Überweisung und Kreditkarte
Sprachen
Zahlungsmethoden
6.365,55 € 1,015 BTC
Preis für 1 BTC

inkl. 1,5 % Gebühr (SEPA), Kreditkarte: 3,99 %

weiter »

Bitcoins kaufen im Detail

Beim Kauf verhalten sich Bitcoins wie jede andere Währung. Ist das Ziel, Dollar oder Yen zu kaufen, geht man entweder zu seiner Bank und kauft zu dem von der Bank vorgegeben Kurs. Oder man handelt auf einer Börse für Devisen.

Statt Banken existieren für Bitcoins spezielle Anbieter im Internet, zum Beispiel Coinbase. Sie bieten den Direktkauf. Alternativ lassen sich Bitcoins aber auch auf einer Börse kaufen, wie zum Beispiel auf bitcoin.de.

Direktkauf 

Anbieter wie Coinbase oder Bitpanda möchten den Kauf von Bitcoins so einfach wie möglich gestalten und verlagern den tatsächlichen Handel mit Bitcoin in den Hintergrund. Die einzelnen Schritte zum Kauf von Bitcoins bei solchen Anbietern sind:

  • Konto bei Anbieter anlegen (hier reicht schon eine Email Adresse)
  • Verifizierung (in der Regel mittels Webcam)
  • Konto mit Euro aufladen
  • Bitcoins kaufen

Schritt 1 ist relativ selbsterklärend. Er unterscheidet sich im Vorgehen nicht von der Eröffnung eines Kontos, das bei anderen Internetdiensten angelegt wird: mit Email-Adresse registrieren, Link in Registrierungsemail klicken, fertig. Optional passt der Nutzer danach noch die Sicherheitseinstellungen an und aktiviert 2-Faktor Authorisierung. Wir empfehlen diesen letzten Schritt.

Schritt 2 ist quasi die neumodische Variante von “Postident”. Statt zur Post zu rennen, die Ausweiskopie samt Postident-Formular abzugeben, kann man inzwischen bequem seinen Personalausweis in die Webcam halten oder per Smartphone abfotografieren.

Schritt 3: Coinbase kann den Euro-Betrag für den Kauf von Bitcoins nicht direkt vom Konto einziehen. Daher muss der Nutzer die Euros zunächst zu Coinbase überweisen. Diese Schritt entfällt, wenn man stattdessen mit Kreditkarte kauft. Doch Vorsicht: Hier beträgt die Gebühr 3,99 % (sonst 1,49 %).

Schritt 4: Bis die Euros auf dem Coinbase-Konto sind, dauert es ein bis drei Werktage. Der eigentliche Kauf ist dann recht unspektakulär und einfach: Man klickt auf kaufen, wählt den Betrag und… kauft. Die Bitcoins werden sofort gutgeschrieben.

Statt Coinbase kann man auch einen der hier genannten Coinbase Alternativen für den Direktkauf von Bitcoins verwenden. 

Anschließend kann man die Bitcoins entweder auf Coinbase lassen, wo sie von Coinbase verwaltet werden. Oder sie lassen sich in ein eigenes Bitcoin Wallet übertragen.

Handel auf Kryptobörsen

Der Unterschied zum Direktkauf besteht darin, dass man die Bitcoins nicht direkt vom Anbieter kauft. Der Käufer erwirbt sie von anderen Nutzern, die Ihre Bitcoins verkaufen wollen. Der Vorgang gleicht dem Kauf von Aktien. Aus Angebot und Nachfrage ermittelt sich der Preis, der anfällt.

Die Schritte im Überblick:

  • Konto bei Anbieter anlegen
  • Verifizierung durchführen
  • Konto mit Euro aufladen
  • Kaufangebot auf Börse einstellen oder Verkaufsangebot annehmen

Schritt 1, 1 und 3 unterscheiden sich nicht wesentlich vom Direktkauf.

In Schritt 4 musst Du Dich entscheiden, ob Du a) selbst ein Kaufangebot einstellen möchtest oder b) ein Verkaufsangebot annehmen möchtest. Der Vorteil von a) ist, dass du den Kurs bestimmen kannst. Der Nachteil ist logischerweise, dass es sein kann, dass niemand für diesen Preis verkaufen möchte 🙂
Daher ist es für den schnellen Kauf von Bitcoins eher empfohlen, einfach ein Verkaufsangebot anzunehmen wie unter b). Verkaufsangebote finden sich auf der linken Seite in dieser Übersicht:

Ist der Handel erfolgreich, werden die gekauften Bitcoins dem eigenen Konto gutgeschrieben.

Disclaimer: Der Handel mit Kryptowährungen birgt ein hohes Risiko und kann bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen. Keine der hier aufgeführten Informationen sind als Anlageberatatung zu verstehen. Alle genannten Kurse sind ohne Gewähr. Bitte beachten Sie dazu auch den den Haftungsausschluss im Impressum.
Mit markierte Links sind 'Affiliate-Links', die uns dabei helfen diese Inhalte kostenfrei und ohne Werbebanner anbieten zu können.