Bitcoin Mobile Wallets

Mit mobilen Bitcoin Wallets können Bitcoins auf dem Smartphone oder Tablet gesendet, empfangen und verwaltet werden. Je nach Betriebssystem gibt es unterschiedliche Wallet Apps die sich in den Hauptfunktionen kaum unterscheiden. Empfehlen können wir Dir für Android „Mycelium“, für iOS “BreadWallet


Die meisten Bitcoin Wallets für Smartphones (mobile Wallets) beherrschen die Basisfunktionalität zum Verwalten, Empfangen, Senden und Sichern von Bitcoins sehr gut und unterscheiden sich bei diesen Funktionen nur minimal: Alle mobilen Bitcoin Apps verfügen über einen Backupmechanismus um Bitcoins zu sichern, falls das Smartphone mal verloren geht (Man kann gar nicht oft genug sagen wie wichtig es ist, dies als erstes zu tun). Alle mobilen Wallets können Zahlungen per QR Code empfangen oder senden. Es gibt in der Regel eine Transaktionshistorie und ein Adressbuch in dem man häufig genutzte Adressen speichern und benennen kann.
Unterschiede gibt es vor allem beim Funktionsumfang über die Basisfunktionalität hinaus.
Mögliche Unterschiede sind:

  • „HD-Wallet“-Unterstützung (jede Transaktion mit neuer Bitcoin Adresse, die alle aus einem „Master-Seed“ erzeugt werden, statt Adresse mehrfach zu verwenden)
  • Unterstützung für Hardware Wallets (Trezor, Ledger & Co)
  • Variable Transaktionsfees (idealerweise abhängig davon wie viel Transaktionen im Bitcoin Netzwerk gerade getätigt werden, damit die Transaktion schnell bestätigt wird)
  • TOR-Unterstützung
  • Möglichkeit zum Einlesen von Paper-Wallets

Für iOS und Android gibt es unterschiedliche mobilen Bitcoin Wallets, deren Features hier beschrieben sind:
Bitcoin Android Wallets im Vergleich
Bitcoin iOS Wallets für iPhone oder iPad
Aktuell empfehlen wir Mycelium für Android und BreadWallet für das iPhone/iPad.