Bitcoin ist tot?!

Gibt es einen Zusammenhang zwischen Todeszeitpunkten und Kurs?

In den Medien wird Bitcoin in regelmäßigen Abständen für tot erklärt. Wir haben uns gefragt, ob dies vermehrt passiert, wenn die Kurse in den Keller gehen, oder ob die Abgesänge an der Tagesordnung sind egal wie der Kurs steht?
Dazu haben wir alle Todeszeitpunkte, die in den Bitcoin Obituaries verzeichnet wurden, mal auf einen Kurschart geplottet.
Wenn man sich den so ansieht, sieht es höchstens so aus, dass Bitcoin öfter für tot erklärt wird, je stärker sich der Kurs ändert (nach oben ODER nach unten). Ansonsten kommen die Nachrufe relativ regelmäßig. Lediglich in letzter Zeit werden sie seltener.

Über Holger
Holger ist Geschäftsführer der Kryptonauten GmbH und verantwortlich für alle Inhalte auf blockchaincenter.net. Als langjähriger Anhänger der Szene glaubt er an eine Zukunft in der Blockchainprojekte & Kryptowährungen die Welt nachhaltig verändern werden. Außerdem ist er Co-Host des Krypto Podcasts: "KONSENS & NONSENS"

Beiträge aus dem Blog

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.



Disclaimer: Der Handel mit Kryptowährungen birgt ein hohes Risiko und kann bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen. Keine der hier aufgeführten Informationen sind als Anlageberatatung zu verstehen. Alle genannten Kurse sind ohne Gewähr. Bitte beachten Sie dazu auch den den Haftungsausschluss im Impressum.
Mit markierte Links sind 'Affiliate-Links', die uns dabei helfen diese Inhalte kostenfrei und ohne Werbebanner anbieten zu können.